vergrößernverkleinern
Olympiasieger Défago auf bestem Weg zurück © getty images

Didier Défago hat über den Heilungsprozess nach seinem am 15. September erlittenen Kreuzbandriss

Didier Défago hat über den Heilungsprozess nach seinem am 15. September erlittenen Kreuzbandriss informiert.

Einen Tag, bevor seine Teamkollegen in Lake Louise (Ka) das erste Abfahrtstraining des Weltcup-Winters bestreiten, hatte der Abfahrts-Olympiasieger Erfreuliches zu berichten. Bis dato sind in der Rehabilitation keinerlei Probleme aufgetreten. Das linke Knie verheilt nach Plan und ohne Verzögerungen. Défago kann wieder ohne Stöcke, Schienen und Schmerzen gehen. Im Zentrum der Rehabilitation stehen Gleichgewichtstraining und Muskelaufbau. Gegen Weihnachten sollte Défago bereits wieder Velofahren und Joggen können.

Die skifahrerische Zwangspause nutzt Défago, wie es sich für einen waschechten Walliser gehört. Der 33-Jährige hat zusammen mit dem Sittener Weinproduzenten "Les Fils de Charles Favre" je einen eigen Rot- und Weisswein kreiert. Den "Cuvée du Champion" ziert eine silberne Zinnetikette mit dem Logo des Namensgebers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel