vergrößernverkleinern
Ammann verpasst ersten Saisonsieg knapp © getty images

Simon Ammann steht auch nach dem zweiten Weltcup-Springen des Winters auf dem

Simon Ammann steht auch nach dem zweiten Weltcup-Springen des Winters auf dem Podest.

Dritter am Sonntag in Kuusamo, Dritter am Mittwoch in Kuopio, zuerst hinter zwei Österreichern, nun hinter zwei Finnen: Für Simon Ammann hat der Winter nach seiner fantastischen Erfolgsserie besser begonnen als erwartet.

In Kuopio lag Ammann nach dem ersten Durchgang auf Kurs, seinen 18. Weltcupsieg zu einzufliegen. Doch der Halbzeit-Leader brachte die Führung nicht ins Trockene. Am Ende setzte sich Ville Larinto mit dem Minimalvorsprung von 0,1 Punkten vor seinem Teamkollegen Matti Hautamäki durch. Für den 20-jährigen Larinto war es der erste Weltcupsieg, nachdem er im vorletzten Winter einmal Zweiter und zweimal Dritter geworden war. Hautamäki stand erstmals seit fast zwei Jahren wieder auf dem Podest eines Einzelspringens.

Ammann, der im vergangenen März in Kuopio triumphiert hatte, trennten nur 2,6 Punkte vom Sieg. Andreas Küttel enttäuschte dagegen erneut. Einen Tag, nachdem er in der Qualifikation als Letzter den Cut geschafft hatte, belegte der Einsiedler den 40. Platz.

Kuopio (Fi). Weltcup-Springen: 1. Ville Larinto (Fi) 240,9 (129,5 m/124 m). 2. Matti Hautamäki (Fi) 240,8 (127/129,5). 3. Simon Ammann (Sz) 238,3 (128,5/128). 4. Andreas Kofler (Ö) 237,7 (117/129,5). 5. Thomas Morgenstern (Ö) 232,3 (114,5/130). 6. Daiki Ito (Jap) 221,0 (121,5/123). 7. Tom Hilde (No) 216,4 (125/118). 8. Michael Neumayer (De) 214,9 (121/119,5). 9. Adam Malysz (Pol) 213,4 (119,5/120,5). 10. Anders Bardal (No) 211,9 (123,5/117). 11. Manuel Fettner (Ö) 209,3 (119/123). 12. Martin Koch (Ö) 209,0 (118/123,5). 13. Emmanuel Chedal (Fr) 205,8 (119,5/122) und Severin Freund (De) 205,8 (115/131,5). 15. Shohei Tochimoto (Jap) 205,0 (117,5/119,5). 16. Gregor Schlierenzauer (Ö) 202,7 (117,5/118,5) und Noriaki Kasai (Jap) 202,7 (114/121). -- Nicht im Final der besten 30: 35. Janne Ahonen (Fi) 87,9 (112,5). 40. Andreas Küttel (Sz) 83,9 (111). -- 50 klassiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel