vergrößernverkleinern
Starker Auftritt der Schweizer Ducks-Spieler © getty images

Jonas Hiller bot beim 3:0-Sieg der Anaheim Ducks in Boston eine tadellose Leistung. Auch Luca Sbisa hatte Grund zum

Jonas Hiller bot beim 3:0-Sieg der Anaheim Ducks in Boston eine tadellose Leistung. Auch Luca Sbisa hatte Grund zum Jubeln.

Dank 45 Paraden wurde Hiller zum Spieler des Abends gewählt. Allein 18 Schüsse wehrte der Schweizer Keeper im zweiten Drittel ab, als Boston vehement auf den Ausgleich drängte, stattdessen aber die Tore zum 0:2 und 0:3 kassierte. Hiller stach sein Gegenüber Tim Thomas klar aus. Der nach abgewehrten Schüssen, Gegentoren pro Spiel und Shutouts beste NHL-Goalie brachte es nur auf halb so viele Paraden (22) wie Hiller.

Im zweiten von sieben Auswärtsspielen der Ducks in Folge hatte auch Luca Sbisa einen starken Auftritt. Dem Verteidiger gelang im 31. Auftritt als Ducks-Spieler endlich der erste Skorerpunkt. In der 6. Minute verwertete Brandon McMillan den Abpraller nach einem Schuss von Sbisa, der in 17:39 Minuten Eiszeit auf eine Plus-2-Bilanz kam, zum 1:0.

NHL vom Montag: Boston Bruins - Anaheim Ducks 0:3. Toronto Maple Leafs - Atlanta Thrashers 3:6. Philadelphia Flyers - Florida Panthers 0:5. Pittsburgh Penguins - Phoenix Coyotes 6:1. Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 5:1. St. Louis Blues - Vancouver Canucks 1:3. Minnesota Wild - Calgary Flames 4:1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel