vergrößernverkleinern
Schweizer im Viertelfinal ausgeschieden © getty images

Die Schweizer Junioren sind an der U20-WM in Buffalo im Viertelfinal ausgeschieden. Das Team von Richard Jost unterlag Kanada

Die Schweizer Junioren sind an der U20-WM in Buffalo im Viertelfinal ausgeschieden. Das Team von Richard Jost unterlag Kanada nach einer 1:0-Führung mit 1:4.

Das Schweizer Lager hatte vor der Partie grossen Optimismus versprüht, die Spieler glaubten an die Sensation. Und diese war lange Zeit auch möglich. Wie bereits gegen die USA ging die SEHV-Auswahl in Führung, wobei nach 69 Sekunden erneut Inti Pestoni traf. Der Stürmer von Ambri-Piotta erwischte den kanadischen Goalie Mark Visentin praktisch von der Grundlinie aus in der nahen Ecke und erzielte bereits seinen vierten Treffer an diesem Turnier.

In der Folge überstanden die Schweizer eine 46 Sekunden dauernde doppelte Unterzahl. Die Kanadier benötigten ein weiteres Powerplay, um in der 16. Minute zum Ausgleich zu kommen - es traf Ryan Johansen, der Teamkollege von Nino Niederreiter und Sven Bärtschi bei den Portland Winterhawks. Das 1:1 hielten die Schweizer bis zur 38. Minute, ehe Casey Cizikas von einer 2:1-Situation profitierte und die Kanadier in Front schoss.

In der 45. Minute erhöhte Louis Leblanc auf 3:1, womit die Vorentscheidung gefallen war. Am Ende riskierte der Schweizer Trainer Richard Jost alles und ersetzte 130 Sekunden vor Schluss Torhüter Benjamin Conz durch einen sechsten Feldspieler, worauf Zack Kassian zum 4:1-Endstand traf. Kanada bekommt es im Halbfinal mit Titelverteidiger USA zu tun.

Die Schweizer zeigten grosse Leidenschaft und verteidigten äusserst diszipliniert. Zudem war Conz mit 46 Paraden einmal mehr ein sicherer Rückhalt. In der Offensive dagegen konnte der Aussenseiter nur wenig Akzente setzen. Die Schweizer treffen nun in der Nacht auf Mittwoch im Spiel um Rang 5 auf Finnland, das gegen Russland im zweiten Viertelfinal 3:4 nach Verlängerung verlor.

HSBC Arena. -- 14 890 Zuschauer. -- SR Boman (Fi)/Kaval (USA), Kaspar (Ö)/Kekalainen (Fi). -- Tore: 2. (1:09) Pestoni (Sven Bärtschi) 0:1. 16. Johansen (Schenn, Ellis/Ausschluss Sven Bärtschi) 1:1. 38. Cizikas (Ashton, Despres) 2:1. 45. Leblanc (Eakin, Schenn) 3:1. 59. Kassian (Olsen) 4:1 (ins leere Tor). -- Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kanada, 6mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Tristan Scherwey, Niederreiter) gegen die Schweiz.

Kanada: Visentin; Ellis, Olsen; Barrie, Cowen; Gudbranson, Despres; de Haan; Ashton, Cizikas, Eakin; Hamilton, Schenn, Johansen; Leblanc, Kassian, Foligno; Howden, Couturier, Connolly.

Schweiz: Benjamin Conz; Loeffel, Nicholas Steiner; Camperchioli, Trutmann; Schlumpf, Guerra; Niederreiter, Schäppi, Tristan Scherwey; Pestoni, Hofmann, Sven Bärtschi; Engler, Samuel Walser, Herren; Vermin, McGregor, Benjamin Antonietti; Untersander.

Bemerkung: Schussverhältnis 50:22 (23:8, 11:9, 16:5).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel