Der FC Luzern ist an Daniel Gygax interessiert. Der 28-Jährige steht jedenfalls laut dem "Tagesanzeiger" auf einer Liste mit möglichen Verpflichtungen.

Der Vertrag von Gygax beim Bundesliga-Klub Nürnberg läuft im Sommer aus. Der ehemalige Schweizer Internationale ist "nicht abgeneigt, in die Schweiz zurückzukehren". Allerdings sind Gygax' Zukunftspläne noch vage. Er wolle nichts überstürzen und noch ein paar Partien bei Nürnberg bestreiten. Vielleicht öffne sich dann eine andere Tür.

Sollte Gygax zu den Innerschweizern wechseln, würde er auf einen alten Bekannten treffen. Trainer Rolf Fringer holte bereits 2001 den Offensiv-Spieler von Winterthur zu Aarau.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel