Mit einer eindrücklichen Demonstration wartete Marlies Schild im letzten Frauen-Slalom des Winters auf.

Marlies Schild fuhr in einer eigenen Liga. Die Österreicherin distanzierte den Rest des Feldes um über eine Sekunde und mehr. Nach ihrer schweren Verletzung ist sie auf gutem Weg, so dominant wie einst zu werden. Einzig die Sicherheit geht ihr noch ab, was sich in dieser Saison in drei Ausfällen äusserte. Mit ihrem neuesten Sieg kommt Marlies Schild auf 21 Erfolge im Slalom, womit sie mit Erika Hess gleichzog. Nur Vreni Schneider ist mit 34 Siegen noch erfolgreicher.

Der Slalom-Weltcup wurde in einem spannenden Duell zwischen der Deutschen Maria Riesch und der Österreicherin Kathrin Zettel entschieden. Zettel beendete den Slalom zwar als Zweite, da aber Riesch unmittelbar hinter ihr Dritte wurde, reichte es der Österreicherin nicht. Maria Riesch holte sich mit nur drei Punkten Vorsprung wie schon im letzten Jahr den Slalom-Weltcup.

Schweizerinnen standen in Garmisch nicht am Start. Für das Finale konnte sich keine qualifizieren.

Weltcup-Slalom der Frauen in Garmisch. Schlussklassement: 1. Marlies Schild (Ö) 1:49,57. 2. Kathrin Zettel (Ö) 1,20 zurück. 3. Maria Riesch (De) 1,90. 4. Fanny Chmelar (De) 2,07. 5. Sandrine Aubert (Fr) 2,24. 6. Tina Maze (Sln) 2,25. 7. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 2,32. 8. Tanja Poutiainen (Fi) 2,45. 9. Katharina Dürr (De) und Sarka Zahrobska (Tsch) 2,61. 11. Christina Geiger (De) 2,89. 12. Chiara Costazza (It) 2,97. 13. Nicole Gius (It) 3,02. 14. Elisabeth Görgl (Ö) 3,05. 15. Brigitte Acton (Ka) 3,08. -- Keine Schweizerinnen. -- Maria Riesch gewinnt den Slalom-Weltcup.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel