Dank einer fehlerfreien Leistung im Schiessen belegte Thomas Frei beim Biathlon-Weltcup im finnischen Kontiolahti Rang 20.

Freis Rückstand auf Sieger Ivan Tscheresow (Russ) betrug 1:03 Minuten.

Auch der Walliser Nachwuchsmann Benjamin Weger etablierte sich in den Top 30. Dank diesem Resultat schaffte er die A-Kader-Promotion. Mit Matthias Simmen und Claudio Böckli qualifizierten sich zwei weitere Schweizer für die Verfolgung vom Sonntag.

Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner verteidigte erfolgreich ihre Weltcup-Führung. Die Deutsche belegte beim Sieg der Weissrussin Darja Domratschewa trotz zweier Strafrunden nach Schiessfehlern Platz fünf und hat in der Gesamtwertung zehn Punkte Vorsprung auf Helena Jonsson (Sd), die nur Neunte wurde.

Domratschewa feierte ihren ersten Weltcup-Sieg mit 8,4 Sekunden Vorsprung auf die Russin Olga Saizewa. Die Slowakin Anastazia Kuzmina, in Whistler überraschend Sprint-Olympiasiegerin, war nicht am Start. Auch die Schweizerin Selina Gasparin fehlte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel