Der schweizerisch-italienischen Doppelbürgerin Simona de Silvestro (21) ist der Einstand in der IndyCar-Meisterschaft gelückt.

Die in Thun geborenen De Silvestro kam mit den schwierigen Bedingungen im Regen von Sao Paulo gut zurecht. Vom 11. Startplatz ins Rennen gegangen setzte sie sich sogar für vier Runden an die Spitze, bevor technische Probleme sie zurückwarfen. Letztlich beendete die für das HVM-Team fahrende Pilotin das Rennen im 16. Rang.

De Silverstro ist neben den beiden Amerikanerinnen Danica Patrick und Sarah Fisher eine von nur drei Frauen in der IndyCar-Serie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel