Nur eine Stunde lang dauerte der Arbeitstag von Rafael Nadal in Indian Wells. Etwas länger musste dagegen der Weltranglisten-Zweite Novak Djokovic zittern.

Während Nadal in der 3. Runde des Turniers in Kalifornien den Kroaten Mario Ancic nach Belieben dominierte und nach einer Stunde 6:2, 6:2 gewann, benötigte Djokovic wesentlich mehr Zeit, um sich für die Achtelfinals zu qualifizieren. Der Serbe musste im dritten Satz gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber (ATP 25) bei eigenem Aufschlag (4:5) drei Matchbälle abwehren, bevor er sich doch noch mit 6:3, 2:6, 7:6 (7:3) durchsetzte. Allein der dritte Satz zwischen Djokovic und Kohlschreiber dauerte mit 74 Minuten länger als Nadals gesamte Partie.

Im Turnier der Frauen kam es zu zwei Überraschungen. Die als Nummer 3 gesetzte Weissrussin Victoria Asarenka schied in der 3. Runde gegen die Spanierin Maria José Martinez (WTA 28) in zwei Sätzen aus. US-Open-Siegerin Kim Clijsters verabschiedete sich trotz einer 4:0-Führung im Tiebreak des dritten Satzes gegen die Russin Alisa Kleibanowa (WTA 23) mit 4:6, 6:1, 6:7 (4:7) aus dem Turnier.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel