Dario Cologna ist die Rückkehr in den Weltcup mit dem Out in den Viertelfinals des Sprints in Stockholm nur halbwegs geglückt.

Die Qualifikation stellte für den 15-km-Olympasieger bei der Veranstaltung um das königliche Schloss kein Problem dar. Mit seinem 12. Platz kam Cologna sicher in die nächste Runde. Curdin Perl hingegen schied als 45. aus. In seinem Viertelfinal musste Cologna Emil Jönsson (Sd) und Nikita Krjukow (Russ) den Vortritt lassen, womit der Bünder aus dem Rennen war.

Bei diesem in der klassischen Technik ausgetragenen Sprint versuchte Petter Northug als einziger Teilnehmer sein Glück mit Skatingski ohne Abstosswachs. Im Viertel- und Halbfinal blieb den Gegnern des Weltcup-Gesamtsiegers nur das Nachsehen. Im Final hingegen fand Northug seinen Meister. Der Sprint-Olympiasieger Krjukow fing ihn auf den letzten Metern noch ab.

Bei den Frauen setzte sich Anna Olsson (Sd) im viertletzten Rennen ihrer Karriere knapp vor Justyna Kowalczyk (Pol) durch. Die Schweiz stellte keine Teilnehmerin.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel