Der FC Luzern und sein Mittelfeldspieler Davide Chiumiento dürften im Sommer getrennte Wege gehen.

Der Innerschweizer Traditionsverein zog die Offerte für eine Vertragsverlängerung zurück.

Wie der FCL in einem Communiqué mitteilt, hatte man Chiumiento für die Verhandlungen eine Deadline gesetzt, die dieser nun ohne Zustimmung verstreichen liess. Der 25-jährige Appenzeller sei laut eigenen Aussagen bei diversen ausländischen Klubs im Gespräch. Da der FC Luzern bezüglich Planung bis am Mittwoch Klarheit haben wollte und sich Chiumiento nicht zu einem Bekenntnis durchringen konnte, rechnet der Axpo-Super-League-Vertreter im Hinblick auf die nächste Saison nicht mehr mit seiner Nummer 8.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel