Selina Gasparin ist zum zweiten Mal in ihrer Karriere in die Top Ten eines Biathlon-Weltcuprennens gelaufen.

Die Bündnerin beendete den Sprint in Holmenkollen (No) im 9. Rang. Sie leistete sich einen einzigen Schiessfehler und verlor 50 Sekunden auf die Siegerin Simone Hauswald (De). Ihr bisheriges Weltcup-Bestergebnis hatte Gasparin vor zwei Monaten in Antholz (It) als Fünfte über 15 km realisiert.

Ein Einstand nach Mass gelang auch Selina Gasparins jüngerer Schwester Elisa. Die 18-Jährige schoss ebenfalls nur einmal daneben. Mit 2:54 Minuten Rückstand belegte sie Rang 64 unter 89 klassierten Läuferinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel