Joe Thornton (30) hat erstmals seit 398 Partien wieder ein NHL-Spiel verpasst.

Der ehemalige Davoser, der mit einer Schweizerin verheiratet ist, musste für das Spiel der San Jose Sharks gegen die Colorado Avalanche wegen einer Beinverletzung Forfait geben. Zuvor hatte der kanadische Olympiasieger seit seinem Wechsel von den Boston Bruins nach Kalifornien im November 2005 alle 379 Spiele für San Jose bestritten.

Auch ohne ihren Topskorer Thornton, mit 85 Skorerpunkten die Nummer 7 in der NHL, gewannen die Sharks gegen Colorado 4:3. Den entscheidenden Treffer schoss Devin Setoguchi fünf Minuten vor Ende der Partie. Die Sharks sind nach zuletzt vier Siegen in Serie wieder das Topteam in der Western Conference.

National Hockey League (NHL). Sonntag: Washington Capitals - Calgary Flames 3:5. Pittsburgh Penguins - Toronto Maple Leafs 5:4 nach Penaltyschiessen. St. Louis Blues - Edmonton Oilers 2:1. Philadelphia Flyers - New Jersey Devils 5:1. Chicago Blackhawks - Columbus Blue Jackets 2:4. San Jose Sharks - Colorado Avalanche 4:3.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel