Titelverteidiger FC Barcelona und Inter Mailand haben sich in den Viertelfinal-Hinspielen der Champions League eine gute Ausgangslage für die Rückspiele geschaffen.

Barcelona erreichte in London in der Neuauflage des Champions-League-Finals von 2006 gegen Arsenal ein 2:2, dürfte sich aber darüber ärgern, dass es in den letzten 20 Minuten einen sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand gegeben hat. Inter setzte sich gegen ZSKA Moskau trotz eines deutlichen Chancenplus' "nur" mit 1:0 durch.

Der ehemalige Barcelona-Junior Cesc Fabregas, der wegen einer Sperre im Rückspiel fehlen wird, verwertete fünf Minuten vor Schlusseinen von Carles Puyol an ihm verschuldeten Foulpenalty zum 2:2.

In der zweiten Halbzeit brachte Zlatan Ibrahimovic Barça nach 22 Sekunden mit einem sehenswerten Lob in Führung. In der 59. Minute liess der Schwede mit einem präzisen Schuss Arsenal-Keeper Manuel Almunia, der zuvor überragend gehalten hatte, erneut keine Chance. Zehn Minuten später verkürzte der eingewechselte Theo Walcott zum 1:2.

Im zweiten Spiel des Abends verpasste Inter Mailand im Giuseppe Meazza die Gäste aus Moskau vor dem Rückspiel in Russland deutlicher zu distanzieren. Vor allem in der zweiten Halbzeit agierte das Team von Jose Mourinho hochüberlegen. Das Tor des Argentiniers Diego Milito in der 65. Minute war letztlich die zu geringe Ausbeute für den italienischen Meister. Nur sieben Minuten nach dem 1:0 verpasste Goran Pandev die Siegsicherung. Verteidiger Sergej Ignaschewitsch klärte den Schuss des Bulgaren auf der Torlinie.

Arsenal - FC Barcelona 2:2 (0:0).

Emirates Stadium. - 60 000 Zuschauer. - SR Busacca (Sz). - Tore: 46. Ibrahimovic 0:1. 59. Ibrahimovic 0:2. 69. Walcott 1:2. 85. Fabregas (Foulpenalty) 2:2. - Arsenal: Almunia; Sagna, Gallas (45. Denilson), Vermaelen, Clichy; Fabregas, Song, Diaby; Nasri (67. Walcott), Bendtner, Arschawin (27. Eboué). - Barcelona: Valdes; Dani Alves, Piqué, Puyol, Maxwell; Keita, Busquets, Xavi; Messi (87. Milito), Ibrahimovic (77. Henry), Pedro. - Bemerkungen: Arsenal ohne Djourou, Gibbs, Ramsey und Van Persie, Barcelona ohne Abidal und Iniesta (alle verletzt). 84. Platzverweis Puyol (Notbremse). Verwarnungen: 21. Arschawin (Foul). 40. Song (Unsportlichkeit). 44. Fabregas (Foul). 72. Piqué (Foul). 74. Eboué (Foul). 79. Diaby (Foul).

Inter Mailand - ZSKA Moskau 1:0 (0:0).

Giuseppe Meazza. - 82 838 Zuschauer. - SR Webb (Eng). - Tor: 65. Milito 1:0. - Inter Mailand: Julio Cesar; Maicon, Materazzi, Samuel, Zanetti; Stankovic, Cambiasso; Eto'o, Sneijder, Pandev (94. Mariga); Milito. - ZSKA Moskau: Akinfejew; Waleri Beresuzki, Alexej Beresuzki, Ignaschewitsch, Schennikow; Aldonin (76. Rahimic), Semberas; Krasic, Honda (70. Dsagojew), Mamajew (73. Gonzalez); Necid. - Bemerkungen: Inter ohne Santon (verletzt), Thiago Motta und Lucio (beide gesperrt). Verwarnungen: 12. Materazzi (Foul). 32. Krasic (Foul). 37. Aldonin (Foul).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel