Die Anaheim Ducks wahrten mit einem 5:2-Auswärtssieg bei den Colorado Avalanche ihre kleine Chance, die Playoffs in der NHL doch noch zu erreichen.

Jonas Hiller kam bei den Kaliforniern zum dritten Mal in Serie nicht zum Einsatz. Der Appenzeller Goalie ist nach wie vor angeschlagen und musste aufgrund seiner anhaltenden Rückenprobleme passen. Mit Hillers Stellvertreter im Tor, Curtis McElhinney, feierten die Ducks bei Colorado derweil den bereits dritten Sieg in Serie. Steve Eminger (16.) und Saku Koivu (20.) brachten die Gäste aus Anaheim gegen Ende des ersten Drittels auf die Siegesstrasse. Scott Niedermayer (40.) nach dem Anschlusstreffer Colorados sowie Teemu Selänne (43.) und Jason Blake (53.) sorgten mit ihren Toren in der Folge für die Entscheidung zugunsten der Equipe aus Kalifornien.

Dank des Erfolgs gegen das in der Western Conference im 8. Rang klassierte Team aus Denver beträgt der Rückstand der Ducks auf einen Playoff-Platz nun sieben Punkte - dies bei noch sechs ausstehenden Partien in der Regular Season.

National Hockey League (NHL). Spiele in der Nacht auf Donnerstag: Colorado Avalanche - Anaheim Ducks (ohne Jonas Hiller) 2:5. Buffalo Sabres - Florida Panthers 6:2. Montreal Canadiens - Carolina Hurricanes 1:2. Pittsburgh Penguins - Tampa Bay Lightning 0:2. Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 0:4. Dallas Stars - San Jose Sharks 5:1. Calgary Flames - Phoenix Coyotes 2:1.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel