Gonzalo Zarate schiesst die Grasshoppers in der 91. Minute zum 2:1-Erfolg und sorgt damit für einen Trainerwechsel in Bellinzona.

Riesenpech und viel Aufregung nach Spielschluss für die AC Bellinzona. Nur Minuten nachdem Zarate die Tessiner in der Nachspielzeit mit dem Siegestreffer für GC ins Elend geschossen hatte, verkündete Präsident Gabriele Giulini die Entlassung von Trainer Alberto Cavasin. Als Nachfolger kommt Roberto Morinini, der zuletzt in Luzern äusserst erfolglos tätig war.

Und dabei hätte alles so gut kommen können für Bellinzona. Der kurz vorher eingewechselte Aimo Diana hätte in der 90. Minute die nicht unverdiente 2:1-Führung für Bellinzona erzielen müssen. Stattdessen traf im Gegenzug Zarate mit einem satten Schrägschuss in die weite Ecke. Es war der 10. Sieg der Zürcher in den letzten 12 Spielen.

Nassim Ben Khalifa hatte die Grasshoppers nach zwölf Minuten und einer schönen Einzelleistung in Führung geschossen. Nach einer halben Stunde bauten die Gäste jedoch immer stärker ab und kassierten kurz nach dem Seitenwechsel den verdienten 1:1-Ausgleich durch Gürkan Sermeter.

Comunale. - 2300 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 12. Ben Khalifa 0:1. 48. Sermeter 1:1. 91. Zarate 1:2.

Bellinzona: Gritti; Siqueira-Barras, Lima, La Rocca (77. Thiesson), Djuric (79. Kasami); Rivera; Sermeter, Edusei, Diarra (51. Diana), Conti; Rossini.

Grasshoppers: Sommer; Menezes, Colina, Smiljanic, Voser; Salatic; Zuber (82. Steuble), Toko, Cabanas, Zarate; Ben Khalifa (77. Afonso).

Bemerkungen: Bellinzona ohne Ciaramitaro, Mangarratti (beide verletzt), Mehmeti und Raso (beide nicht im Aufgebot). GC ohne Callà, Lulic, Rennella, Schultz (alle verletzt) und Vallori (nicht im Aufgebot). 93. Platzverweis Rossini (Reklmaieren). Verwarnungen: 19. Diarra (Foul), 42. Djuric (Unsportlichkeit), 64. Smiljanic (Reklamieren), 73. Ben Khalifa (Unsportlichkeit), 73. Conti (Unsportlichkeit).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel