Lewis Hamilton hat den ersten Trainingstag für den Grand Prix von Malaysia dominiert.

Der Weltmeister 2008 war in beiden Trainings der Schnellste und deutete damit an, dass das Team McLaren-Mercedes nach dem Sieg von Jenson Button in Australien nochmals einen Schritt nach vorne getan hat.

Einen sehr guten Eindruck hinterliess auch Sébastien Buemi. Der Waadtländer ist in den beiden Klassementen auf den Plätzen 10 und 8zu finden. Buemi war jeweils schneller als die beiden Fahrer von Sauber-Ferrari. Kamui Kobayashi und Pedro de la Rosa erreichten Klassierungen im Ranglisten-Mittelfeld.

Die im freien Training gefahrenen Rundenzeiten sind wie stets mit Vorsicht zu betrachten, zumal die Teams unterschiedliche Strategien verfolgen und die Autos entsprechend mit unterschiedlichen Benzinladungen betanken. Gleichwohl darf davon ausgegangen werden, dass Mercedes im Allgemeinen und Michael Schumacher im Speziellen im Vergleich zu den ersten zwei Grands Prix einen Schritt nach vorne getan haben. Der Rekordchampion, der auf dem Rundkurs in Sepang schon dreimal als Sieger abgewinkt wurde und sich fünfmal die Pole-Position gesichert hatte, deutete dies mit den Rängen 4 und 5 an.

Durch die Zusammenarbeit mit Hauptsponsor Petronas bestreitet Mercedes in Sepang ein "Heimspiel". Gleiches gilt für Lotus. Die Equipe des malaysischen Geschäftsmanns Tony Fernandes machte den einheimischen Zuschauern eine zusätzliche Freude. Während der ersten Session kam anstelle des Finnen Heikki Kovalainen der malaysische Ersatzfahrer Fairuz Fauzy zum Einsatz.

Sepang. Grand Prix von Malaysia. Freies Training. Erster Teil. 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:34,921 (210,225 km/h). 2. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,185 Sekunden zurück. 3. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,286. 4. Michael Schumacher (De), Mercedes, 0,304. 5. Robert Kubica (Pol), Renault, 0,481. 6. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,558. 7. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 1,034. 8. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,038. 9. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1,122. 10. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 1,179. Ferner: 12. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,582. 16. Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari, 1,978.

Zweiter Teil: 1. Hamilton 1:34,175. 2. Vettel 0,266. 3. Rosberg 0,268. 4. Button 0,363. 5. Schumacher 0,499. 6. Kubica 0,973. 7. Alonso 1,485. 8. Buemi 1,485. 9. Petrow 1,697. 10. Sutil 1,762. 11. Kobayashi 1,843. Ferner: 13. De la Rosa 2,150.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel