Lyon ist der Profiteur der 31. Runde in der französischen Ligue 1.

Der in der letzten Saison von Bordeaux abgelöste Dauermeister gewann die Auswärtspartie in Rennes dank Toren der Südamerikaner Lisandro Lopez und Michel Bastos innerhalb von neun Minuten (52./61.) 2:1. Weil gleichzeitig der bisherige Leader Bordeaux gegen Nancy eine überraschende 1:2-Heimniederlage bezog, rückte Lyon zumindest bis am Sonntag auf den ersten Rang vor.

Die Girondins erlitten nach dem verlorenen Ligacupfinal gegen Marseille und dem 1:3 im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals gegen Lyon vom Mittwoch einen dritten Nackenschlag. Auch Montpellier konnte den Bordeaux-Fehltritt nicht ausnützen: Das Überraschungsteam der Saison, das mit einem Sieg hätte vorbeiziehen können, spielte gegen Monaco 0:0.

Bordeaux - Nancy 1:2 (1:1). - 29 985 Zuschauer. - Tore: 17. Hadji 0:1. 27. Cavenaghi 1:1. 71. Dia 1:2.

Grenoble - Lorient 1:2 (1:1). - 7000 Zuschauer. - Tore: 3. Akrour 1:0. 32. Gameiro 1:1. 85. Fanchone 1:2.

Nice - Sochaux 0:0. - 8079 Zuschauer.

Rennes - Lyon 1:2 (1:0). - 28 244 Zuschauer. - Tore: 15. Asamoah 1:0. 52. Bastos 1:1. 61. Lisandro 1:2.

Saint-Etienne - Le Mans 2:0 (0:0). - 25 000 Zuschauer. - Tore: 55. Varrault 1:0. 76. Benalouane 2:0. - Bemerkungen: Saint-Etienne mit Gelson Fernandes, Le Mans mit Almen Abdi (verwarnt). 83. Platzverweis Mirallas (Saint-Etienne/Foul).

Valenciennes - Lille 1:0 (0:0). - 12 127 Zuschauer. - Tor: 81. Samassa 1:0.

Montpellier - Monaco 0:0. - 25 000 Zuschauer.

Rangliste: 1. Lyon 31/57 (51:32). 2. Montpellier 31/57 (41:34). 3. Bordeaux 29/56. 4. Auxerre 30/56. 5. Lille 31/54. 6. Marseille 28/53. 7. Rennes 31/49 (46:31). 8. Lorient 31/49 (46:32). 9. Monaco 31/46. 10. Valenciennes 30/44. 11. Nancy 31/42. 12. Paris St-Germain 30/40. 13. Toulouse 30/38. 14. Sochaux 29/37. 15. Nice 31/36. 16. Lens 30/35. 17. St. Etienne 31/32. 18. Boulogne 30/23. 19. Le Mans 30/21. 20. Grenoble 31/15.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel