Wiler-Ersigen gab sich auch in der zweiten Partie der Playoff-Finalserie in der Swiss Mobiliar League bei Rychenberg Winterthur keinerlei Blösse.

Wie am letzten Mittwoch siegten die Unteremmentaler 11:4 (2:0, 7:2, 2:2) und sind nach den beiden Kantersiegen in der Best-of-7-Serie nur noch zwei Siege vom sechsten Meistertitel entfernt. Die Equipe von Trainer Thomas Berger, die nach dem ersten Drittel durch Tore von Dave Wittwer und Roger Gerber 2:0 in Führung gelegen hatte, entschied die Partie bereits bei Spielhälfte mit drei Toren innerhalb von 107 Sekunden für sich. Der Titelverteidiger zog in dieser Phase von 4:1 auf 7:1 davon.

Im ersten Spiel des Best-of-5-Finals der Frauen kam Piranha Chur gegen die Red Ants aus Winterthur zu einem 4:3-Heimsieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel