FC Basel gegen Lausanne-Sport heisst der Schweizer Cupfinal am 9. Mai - und nicht, wie allgemein erwartet, Basel gegen St. Gallen.

Aussenseiter Lausanne, der bescheidene Neunte in der Challenge League schaffte die grosse Überraschung und schaltete im Halbfinal auswärts den FC St. Gallen mit 2:1 aus. Im Viertelfinal hatten die Waadtländer - es war ebenfalls eine Sensation - in Bern die Young Boys eliminiert. St. Gallen ging durch Ze Vitor Mitte der ersten Halbzeit standesgemäss in Führung, doch Katz und der ehemalige Vaduzer Topskorer Gaspar sorgten für die Wende.

Im zweiten Halbfinal blieb die Überraschung aus. Der Challenge-Ligist SC Kriens wehrte sich aber tapfer und verlor gegen den FC Basel lediglich 0:1. Den einzigen Treffer erzielte Almerares nach 17 Minuten.

Die Basler haben nun einen doppelten Vorteil. Sie spielen den Cupfinal nicht nur gegen einen unterklassigen Widersacher, sondern darüber hinaus auch noch daheim im St. Jakobpark.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel