Der FC Zürich erringt im 219. Zürcher Derby der Axpo Super League gegen die Grasshoppers einen glückhaften 3:2-Sieg.

Die Entscheidung fiel in der Nachspielzeit, als der eingewechselte, 19-jährige Admir Mehmedi eine Flanke von Alain Rochat aus fünf Metern einköpfelte.

Zuvor hatten Steven Zuber (17.) und Ricardo Cabanas (24.) die Gäste in einem ausgeglichenen Spiel vor 18'200 Zuschauern im Letzigrund zweimal in Führung gebracht, Xavier Margairaz mit einem verwandelten Handspenalty (19.), der allerdings umstritten war, und U17-Weltmeister Oliver Buff (51.) glichen für das Heimteam jeweils aus.

Der zweite Sieg des Meisters im dritten Derby der laufenden Saison war letztlich mehr als schmeichelhaft. Zwar verzeichnete der FCZ in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile, eine klare Torchance bot sich dem Team von Trainer Bernard Challandes bis zum "Lucky Punch" von Mehmedi allerdings nicht. Zur Pause hatten die Grasshoppers noch verdient in Führung gelegen. Sie erwischten den besseren Start und nützten zu Beginn die Unkonzentriertheiten in der Zürcher Abwehr schonungslos aus.

Für den abtretenden Meister Zürich war es der erste Sieg nach zuletzt drei sieglosen Spielen in Serie. Die Zürcher überholten in der Tabelle den FC Sion und bleiben in Tuchfühlung mit den Plätzen, die die Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation garantieren. Für die drittplazierten Grasshoppers war das 2:3 erst die zweite Niederlage in den letzten acht Spielen.

Letzigrund. - 18'200 Zuschauer. - SR Circhetta. - Tore: 17. Zuber 0:1. 19. Margairaz (Handspenalty) 1:1. 24. Cabanas 1:2. 51. Buff 2:2. 91. Mehmedi 3:2.

Zürich: Leoni; Koch, Stahel, Magnin, Rodriguez; Gajic; Buff (88. Rochat), Margairaz, Tico (46. Vonlanthen); Alphonse, Chikhaoui (79. Mehmedi).

Grasshoppers: Sommer (44. Bucchi); Menezes, Colina, Smiljanic, Voser; Salatic; Zarate, Cabanas, Toko, Zuber; Ben Khalifa (88. Steuble).

Bemerkungen: Zürich ohne Djuric (gesperrt), Aegerter, Hassli und Tihinen (alle verletzt), Grasshoppers ohne Callà, Lulic, Rennella, Schultz (alle verletzt) und Strasser (krank). Verwarnungen: 2. Toko (Foul), 19. Smiljanic (Hands), 23. Margairaz (Unsportlichkeit), 25. Buff (Foul). 56. Salatic (Foul). 61. Menezes (Foul). 67. Cabanas (Foul). 81. Alphonse (Foul).

Rangliste der Axpo Super League (je 28 Spiele) : 1. Young Boys 65. 2. Basel 59. 3.Grasshoppers 47. 4. Luzern 44. 5. St. Gallen 40. 6. Zürich 38(44:41). 7. Sion 38 (46:46). 8. Neuchâtel Xamax 34. 9. Bellinzona18. 10. Aarau 11.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel