Der Schweizer Radprofi Andreas Dietziker verpasste in der 5. und letzten Etappe der Settimana Lombarda den Tagessieg hauchdünn.

Auf der 153 km langen Schlussetappe der sechstägigen Rundfahrt von Montello nach Bergamo musste der 27-jährige Thurgauer im Sprint lediglich dem Italiener Riccardo Ricco den Vortritt lassen. Der seit letztem Jahr für das österreichische Team Vorarlberg-Corratec fahrende Dietziker verbesserte sich damit in der Gesamtwertung in den 12. Schlussrang. "Die Rundfahrt war richtig schnell und gut besetzt", so Dietziker. "Es war nur eine Reifenbreite, die mir heute für den Etappensieg gefehlt hat."

Die Gesamtwertung der Settimana Lombarda gewann zum zweiten Mal nach 2004 der Italiener Michele Scarponi mit 22 Sekunden Vorsprung auf Tagessieger Ricco. Als bester Schweizer beendete Johann Tschopp die Rundfahrt im 10. Schlussrang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel