Die Schweizer Churler um Skip Stefan Karnusian bezogen im sechsten Spiel der Männer-WM in Cortina d'Ampezzo die vierte Niederlage.

Die St. Moritzer waren gegen die Olympia-Zweiten aus Norwegen chancenlos und gaben beim Stand von 1:7 nach sechs Ends auf. Schlecht lief es vor allem Stefan Karnusian, der sich auf der wichtigen vierten Position eine Erfolgsquote von nur gerade 33 Prozent notieren liess. Sein Gegenüber Torger Nergard brachte es dagegen auf hervorragende 98 Prozent. Nach einem frühen 1:4-Rückstand liessen sich die Schweizer in den Ends 4 bis 6 je einen Stein stehlen.

Die Norweger müssen in Cortina ohne ihren Standardskip Thomas Ulsrud spielen, der schon vor WM-Beginn hatte heimreisen müssen, weil seine Frau erkrankt war. Die standardmässige Nummer 3 Nergard vertritt ihn als Skip und auf der vierten Position jedoch sehr gut. Als Nummer 3 spielt der als Ersatz mitgereiste, ebenfalls Skip-Erfahrung mitbringende Thomas Lövold. Die Norweger sind mit fünf Siegen in sechs Partien ausgezeichnet gestartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel