Reto Kobach (Ambri-Piotta) ist aus dem Trainingslager des Eishockey-Nationalteams abgereist. Er musste die WM-Vorbereitung abbrechen.

Der Verteidiger klagte nach dem ersten Eistraining in Olten über Kopfschmerzen, herrührend von einer Hirnerschütterung, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hatte.

Ob für Kobach noch diese Woche ein Back nachnominiert wird, steht noch nicht fest. Es verbleiben acht Verteidiger im Kader für die Länderspiele gegen Tschechien, wobei aber im zweiten Länderspiel vom Freitag Mathias Seger wegen eines genehmigten Urlaubs (für eine Sportlerehrung) fehlen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel