Evelyne Leu (33) setzt ihrer Skiakrobatik-Karriere nach 15 Jahren ein Ende.

Viermal nahm die Schweizer Springer-Ikone an Olympischen Spielen teil. In Torino 2006 gewann die Baslerin Gold. Eine Trainer-Laufbahn ist nicht geplant.

Im vergangenen Februar endeten die letzten Winterspiele für Leu im kanadischen Resort Cypress Mountain mit einer gewaltigen Enttäuschung. Wegen einer völlig missratenen Landung nach dem zweiten Sprung war die Medaillen-Anwärterin überraschend bereits in der Qualifikation gescheitert.

Der Sturz war gleichbedeutend mit dem (unwürdigen) Abschied von der Sportler-Bühne. Wenige Stunden nach dem Olympia-Out deutete die langjährige Team-Leaderin an, im Sommer neue Berufsziele anzupeilen. Sie wird sich nun zur Marketing-Fachfrau ausbilden lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel