Oklahoma City Thunder muss in der NBA in den Playoff-Achtelfinals gegen die Los Angeles Lakers antreten, den Titelverteidiger und Gewinner der Western Conference.

Dies steht nach der in der Nacht auf Dienstag erlittenen 95:103-Auswärtsniederlage gegen die zuvor punktgleichen Portland Trail Blazers fest. Oklahomas Heimspiel vom Mittwoch gegen die Memphis Grizzlies ist nur noch von statistischem Wert. Die Trail Blazers und die San Antonio Spurs können wegen den negativen Bilanzen in den Direktbegegnungen nicht mehr überholt werden.

Gegen Portland hatte es für Oklahoma lange Zeit gut ausgesehen. Zur Pause führte das Team von Scott Brooks 51:43. In der Schlussphase jedoch, nach dem 88:88, zogen die Gastgeber davon. City Thunder verpasste den 50. Saisonsieg trotz 30 Punkten seines Superstars Kevin Durant. Thabo Sefolosha zählte bei Oklahoma ebenfalls zu den auffälligeren Spielern. Der Waadtländer Guard gehörte der Startformation an, stand während fast 39 Minuten im Feld, verbuchte so viele Rebounds (8) wie kein anderer in seiner Mannschaft und markierte vier Punkte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel