Der FC Basel kann wieder aus eigener Kraft Schweizer Meister werden.

Die "Bebbi" profitierten von der Niederlage der Young Boys. Sie besiegten St. Gallen in einem Fussball-Krimi mit 3:2, obwohl sie nach 37 Minuten mit 0:2 im Rückstand gelegen hatten.

Basel liegt nur noch drei Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Bern. In der Axpo Super League kündigt sich ein überaus spannendes Saisonfinale an. Am 16. Mai werden die Young Boys und Basel im Stade de Suisse in einer "Finalissima" aufeinander treffen. Auszutragen sind noch sechs Runden.

Im Duell zweier Teams, welche mit St. Gallen um einen Platz in der nächsten Europa-League-Kampagne kämpfen, trennten sich Luzern und Sion 1:1.

Und last but not least wird das am Dienstag erfolgreiche Schlusslicht Aarau mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen haben, dass Bellinzona dem FC Zürich mit 1:4 unterlag. Die Reserve der Tessiner auf den Abstiegsrang beträgt nur noch vier Zähler.

Axpo Super League, 30. Runde. Die Resultate vom Mittwoch.

Basel - St. Gallen 3:2 (0:2). - Tore: 29. Merenda 0:1. 38. Costanzo 0:2. 52. Huggel (Foulpenalty) 1:2. 58. Stocker 2:2. 70. Huggel 3:2. - Bemerkung: 57. Gelb-rote Karte gegen Zé Vitor (St. Gallen).

Bellinzona - Zürich 1:4 (0:1). - Tore: 8. Aegerter 0:1. 65. Djuric 0:2. 66. Alphonse 0:3. 82. Vonlanthen 0:4. - Bemerkung: 62. Rote Karte gegen Lima (Bellinzona).

Luzern - Sion 1:1 (1:1) . - Tore: 12. Yakin. 44. Zambrella 1:1.

Rangliste (je 30 Spiele): 1. Young Boys 68. 2. Basel 65. 3. Grasshoppers 53. 4. Luzern 45. 5. St. Gallen 43. 6. Sion 42. 7. Zürich 41. 8. Neuchâtel Xamax 34. 9. Bellinzona 18. 10. Aarau 14.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel