Oklahoma City Thunder feierte in der NBA eine gelungene Hauptprobe für die Playoffs.

Das Team von Thabo Sefolosha gewann im letzten Spiel der Regular Season gegen die Memphis Grizzlies 114:105 und scheint für die entscheidende Phase der Meisterschaft gerüstet.

Bereits davor stand fest, dass das achtklassierte Oklahoma in der ersten Playoff-Runde gegen die Los Angeles, den Gewinner der Western Conference, mit Superstar Kobe Bryant spielen wird. Mit 50 Saisonsiegen hat Thunder in dieser Saison unerwartet gut abgeschnitten; mit den Lakers wartet nun allerdings ein happiges Los.

Oklahomas Kevin Durant sicherte sich mit seinen 31 Punkten gegen Memphis und seinen durchschnittlich 30,1 Punkten pro Spiel die Topskorer-Krone der diesjährigen Saison. Er ist mit seinen 21 Jahren damit der jüngste Spieler der NBA-Geschichte, der die Punktewertung gewinnt. Sefolosha kam in seinem letzten Spiel auf zehn Zähler.

Den letzten zu vergebenden Platz in den Playoffs sicherten sich die Chicago Bulls, das frühere Team von Sefolosha, mit einem 98:89-Auswärtssieg gegen die Charlotte Bobcats. Die Bulls spielen nun gegen die Cleveland Cavaliers, das in der Regular Season mit 61 Siegen aus 82 Partien so gut abschloss wie keine andere Equipe.

Playoff-Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference: Cleveland Cavaliers (1.) - Chicago Bulls (8.), Orlando Magic (2.) - Charlotte Bobcats (7.), Atlanta Hawks (3.) - Milwaukee Bucks (6.), Boston Celtics (4.) - Miami Heat (5.). - Western Conference: Los Angeles Lakers (1.) - Oklahoma City Thunder (8.), Dallas Mavericks (2.) - San Antonio Spurs (7.), Phoenix Suns (3.) - Portland Trail Blazers (6.), Denver Nuggets (4.) - Utah Jazz (5.). - Erste Spiele in der Nacht auf Sonntag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel