Tausende Fans sind in Südafrika vor den Schaltern Schlange gestanden, um die letzten Tickets für die Fussball-WM zu ergattern.

In allen neun Austragungsorten, wo ab dem 11. Juni die WM ausgetragen wird, glichen sich die Szenen: mehrere hundert Leute hatten die Nacht vor den Ticketschaltern verbracht, um sicher zu den begehrten Billetten zu kommen. Eintrittskarten für das Eröffnungsspiel, die Halbfinals sowie den Final sind seit Monaten bereits ausverkauft; die FIFA gab aber 300 der begehrten Tickets für die ersten am Schalter stehenden Fans heraus.

"Wir sind seit Mittwoch abend um 22.30 Uhr hier", sagte ein 57-Jähriger, der ein Kartonschild mit der Aufschrift "Achtung! Wir sind im WM-Fieber" hielt.

Ein 18-jähriger Student erzählte, er habe bei den vorherigen Verkaufs-Phasen gar nicht erst versucht, Tickets zu bekommen, da der Antragsprozess im Internet zu komplex gewesen sei. "Hier zahle ich in bar und erhalte die Tickets gleich auf die Hand." Von den drei Millionen WM-Tickets waren Ende März bereits 2,2 Millionen verkauft worden - die Hälfte davon an Südafrikaner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel