Inter Mailand hat sich im Halbfinal-Hinspiel der Champions League eine gute Ausgangslage verschafft. Der italienische Meister siegte vor heimischer Kulisse gegen den FC Barcelona 3:1.

Barcelona erwischte einen Start nach Mass und erzielte bereits in der 19. Minute durch Pedro Rodriguez das wichtige Auswärtstor. In der Folge drehte Inter jedoch auf und kam nach einer halben Stunde durch den Holländer Wesley Sneijeder zum verdienten Ausgleich. Maicon (48.) und Milito (61.) sorgten mit ihren Treffern nach der Pause dafür, das die Equipe von Coach José Mourinho in einer Woche mit einer guten Ausgangslage ins Camp Nou nach Barcelona reisen kann. Barcelona, das nach den rund 1000 Kilometern per Bus nach Mailand die sonst gewohnte und bewunderte Lockerheit vermissen liess, muss im Rückspiel zudem auch noch auf Abwehrchef und Captain Carles Puyol wegen einer Gelbsperre verzichten.

Von Catenaccio keine Spur, Inter griff die Katalanen von Beginn an früh an. Und das schmeckte dem Tabellenführer der Primera Division, der die Generalprobe mit einem 0:0 im Stadtderby gegen Espanyol am Wochenende weniger erfolgreich gestaltet hatte, gar nicht. Barça fand nicht in die Partie, Weltfussballer Messi konnte sich nach seiner Viertelfinal-Gala nicht in Szene setzen, die Ideen des verletzten Andrés Iniesta fehlten.

Im zweiten Halbfinal stehen sich am Mittwoch Bayern München und Olympique Lyon gegenüber. Der Final findet am 22. Mai in Madrid statt.

Inter Mailand - Barcelona 3:1 (1:1). - Giuseppe Meazza. - 79'000 Zuschauer. - SR Benguerenca (Por). - Tore: 19. Pedro 0:1. 30. Sneijder 1:1. 48. Maicon 2:1. 61. Milito 3:1.

Inter Mailand: Julio Cesar; Maicon (72. Chivu), Lucio, Samuel, Javier Zanetti; Thiago Motta, Cambiasso, Pandev (56. Stankovic); Sneijder; Diego Milito (75. Balotelli), Eto'o.

FC Barcelona: Valdes; Dani Alves, Piqué, Puyol, Maxwell; Xavi, Busquets, Keita; Messi, Ibrahimovic (62. Abidal), Pedro.

Bemerkungen: Barcelona ohne Iniesta (verletzt). Verwarnungen: 12. Eto'o (Ballwegschlagen). 45. Busquets (Unsportlichkeit). 51. Puyol (Foul/im Rückspiel gesperrt). 60. Piqué (Foul). 67. Keita (Foul). 82. Stankovic (Foul/im Rückspiel gesperrt). 84. Alves (Unsportlichkeit).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel