Swiss-Ski hat im Alpin-Bereich im Trainerstab eine weitere Rochade vorgenommen. Reto Nydegger, bislang im Weltcup im Dienst der Technikerinnen, wird Gruppentrainer im Europacup.

Der Berner Oberländer ersetzt Andi Puelacher, der zum ÖSV wechselt. Nydegger war im letzten Winter bei den seit längerem enttäuschenden Technikerinnen tätig. Der Berner, den die Sporthilfe 2008 für seine erfolgreiche Arbeit im Juniorenbereich als Schweizer Nachwuchstrainer ausgezeichnet hatte, stiess vor sechs Jahren als Coach im Europacup zu Swiss-Ski. Seine Nachfolge im Weltcup tritt der Franzose Lionel Finance an.

Puelacher wurde von Mathias Berthold, dem neuen Chefcoach des österreichischen Männer-Teams, als Trainer für die Kombi-Gruppe unter Vertrag genommen. Der Tiroler, der nunmehr unter anderen mit Benjamin Raich zusammenarbeiten wird, tritt die Nachfolge von Andi Evers an. Der einstige Intimus von Hermann Maier steht neu den Abfahrern vor.

Puelacher war 2008 nach einem dreijährigem Wirken in Liechtenstein zu Swiss-Ski zurückgekehrt. Bei seinem ersten Engagement im Schweizer Verband hatte der Tiroler während sechs Saisons die Technikerinnen betreut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel