Schock für Bundestrainer Joachim Löw: Der deutsche Nationaltorhüter Rene Adler von Leverkusen erlitt am vergangenen Samstag beim 1:2 in Stuttgart einen Rippenbruch und fällt für das Heimspiel am Samstag gegen Hannover 96 aus.

Ob die WM-Teilnahme der deutschen Nummer 1 in Südafrika in Gefahr ist, ist derzeit noch nicht abzusehen. Beim DFB ist man optimistisch, dass der Bayer-Goalie bis zur WM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) wieder hundertprozentig fit wird.

Allerdings hatte der Keeper schon einmal mit einem Rippenbruch zu kämpfen, der sogar die Fortsetzung der Karriere infrage gestellt hatte. Dies war im Jahr 2006. Eine Titanplatte mit vier Schrauben wurden damals eingesetzt.

Wer für Adler gegen Hannover das Tor hüten wird, steht noch nicht fest. "Wir haben in Fabian Giefer und Benedikt Fernandez zwei Torhüter, die in der Bundesliga bereits ihre Klasse unter Beweis gestellt haben. Sie geniessen unser volles Vertrauen", sagte Bayer-Cheftrainer Jupp Heynckes.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel