Fulham und Atletico Madrid haben sich in den Halbfinal-Hinspielen der Europa League eine gute Ausgangslage für die Rückspiele in einer Woche geschaffen.

Fulham trennte sich auswärts vom Hamburger SV torlos, Atletico siegte zuhause gegen Liverpool 1:0.

Die 17-stündige Anreise mit dem Bus via Brüssel schien für Fulham bei seiner Premiere in einem Europacup-Halbfinal keine Energie gekostet zu haben. Das Team von Roy Hodgson verdiente sich in der Arena in Hamburg, wo am 12. Mai auch der Final über die Bühne gehen wird, das 0:0 dank einer starken Abwehleistung.

Atleticos Topskorer Diego Forlan hatte im Duell zweier Teams, die in der Gruppenhase Champions-League gescheitert waren, bereits in der 9. Minute mit der ersten Chance der Partie den einzigen Treffer erzielt. Für Atletico war es der erste Heimsieg in der K.o.-Phase, gegen Galatasaray Istanbul, Sporting Lissabon und Valencia kamen die Madrilenen nicht über ein Remis hinaus.

Atletico Madrid - Liverpool 1:0 (1:0). - Tor: 9. Forlan 1:0. Atletico: De Gea; Ujfalusi, Perea, Dominguez, Lopez; Paulo Assuncao, Raul Garcia; Simao (78. Valera), Jurado, Reyes (92. Camacho); Forlan (85. Salvio). - Liverpool: Reina; Johnson, Carragher, Kyrgiakos, Agger; Lucas, Mascherano; Kuyt, Gerrard, Benayoun (84. El Zhar); Ngog (64. Babel). - Liverpool ohne Degen (Ersatz) und Torres (verletzt). 18. Tor von Benayoun wegen angeblichem Offside aberkannt.

Hamburger SV - Fulham 0:0. - Hamburger SV: Rost; Demel (82. Rincon), Boateng, Mathijsen, Aogo; Pitroipa, Jarolim, Zé Roberto, Trochowski; Guerrero (72. Petric), Van Nistelrooy. - Fulham: Schwarzer; Baird, Hughes, Hangeland, Konchesky; Duff, Etuhu, Murphy, Davies; Zamora (52. Dempsey), Gera. - Fulham ohne Zuberbühler (Ersatz).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel