Der FC St. Gallen muss die letzten vier Saisonspiele der Axpo Super League ohne seinen Stammgoalie bestreiten.

Germano Vailati verdrehte sich am Samstag bei der 0:2-Niederlage in Aarau den Unterschenkel. Dabei erlitt der 29-jährige Tessiner einen Teilriss der Sehnenstruktur, die am Unterschenkel ansetzt (Pes Anserinus). Vailati, der Mitte Januar aus Sitten zu den Ostschweizern gestossen ist, fällt für den Rest der Saison aus. Damit dürfte wie in der gesamten Vorrunde wieder Daniel Lopar zum Einsatz kommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel