Transfercoup von den Berner Young Boys: Der aktuelle ASL-Leader verstärkt sich aber der kommenden Saison mit dem 46-fachen Internationalen Christoph Spycher von Eintracht Frankfurt.

Der Abwehrspieler erhält einen Vertrag bis Sommer 2013 und wird auch nach seiner aktiven Karriere in der Organisation der Young Boys tätig sein. Der 32-jährige Spycher ist ein waschechter Berner, wuchs in Oberscherli (Gemeinde Köniz) auf und spielte in der Juniorenzeit für Sternenberg und Bümpliz, danach für den Erstligisten Münsingen. 1999 wechselte Spycher zu Luzern, zwei Jahre später zu GC. 2005 folgte der Transfer zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt, bei dem er als Führungsspieler die Rolle des Captains bekleidete.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel