Die Langläufer Curdin Perl und Remo Fischer wurden von Swiss-Ski vom A-Kader in die Nationalmannschaft befördert. Sie gesellen sich zu ihren Staffel-Kollegen Dario Cologna und Toni Livers.

Von den Sprintern figuriert nur noch Eligius Tambornino im höchsten Kader, Christoph Eigenmann steigt von der Nationalmannschaft ins A-Kader ab.

Bei den Frauen blieb der miserable Winter nicht ohne Konsequenzen. Das A-Kader besteht noch aus den drei Olympia-Teilnehmerinnnen Silvana Bucher, Bettina Gruber und Doris Trachsel, die letzte Saison keinem Swiss-Ski-Kader angehörte. Gleich acht Langläuferinnen wurden wegen schwacher Leistungen an die Regionalverbände zurückgegeben. Zu den Ausgemusterten gehört mit Seraina Mischol eine Athletin, die im Winter 2007/2008 in die erweiterte Weltspitze vorgestossen war und zuletzt über A-Kader-Status verfügte.

Bei den Skispringern ist Simon Ammann noch der einzige Athlet mit Nationalmannschafts-Status; Andreas Küttel wurde nach seiner mässigen Saison ins A-Kader zurückgestuft.

Swiss-Ski-Kaderselektion für die Saison 2010/11. Langlauf. Männer. Nationalmannschaft: Dario Cologna (Jahrgang 1986, Skiklub Val Müstair, bisher NM). Remo Fischer (1981, Arve Mols, A-Kader). Toni Livers (1983, Gardes Frontière, NM). Curdin Perl (1984, Bernina Pontresina, A). Eligius Tambornino (1986, Trun, NM). -- A-Kader: Christoph Eigenmann (1979, Gardes Frontière, NM). Martin Jäger (1987, Vättis, A). Jöri Kindschi (1986, Davos, B-Kader). Valerio Leccardi (1984, Davos, A). -- Frauen. A-Kader: Silvana Bucher (1984, Entlebuch, A). Bettina Gruber (1985, SAS Bern, B). Doris Trachsel (1984, Plasselb, RV).

Skispringen. Männer. Nationalmannschaft: Simon Ammann (1981, Toggenburg, NM). -- A-Kader: Andreas Küttel (1979, Einsiedeln, NM).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel