Vor dem heutigen Test gegen Norwegen in La Chaux-de-Fonds hat der Schweizer Nationaltrainer Sean Simpson eine weitere Kaderreduktion vorgenommen.

Nicht mehr dabei sind Goalie Leonardo Genoni, Verteidiger Robin Grossmann sowie die Stürmer Gregory Sciaroni (alle HC Davos) und Victor Stancescu (Kloten Flyers). Damit verbleiben drei Torhüter, neun Verteidiger und 18 Stürmer im WM-Kader.

Nach der Partie gegen Norwegen haben die Spieler am kommenden Dienstag in Kreuzlingen -- erneut gegen die Skandinavier -- eine letzte Möglichkeit, sich vor dem am 7. Mai beginnenden WM-Turnier zu präsentieren. Maximal darf das Team 25 Akteure umfassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel