Die Kadetten Schaffhausen stehen vorzeitig als Schweizer Handball-Meister fest.

Vier Tage nach dem überraschenden Finaleinzug im EHF-Cup setzten sich die Kadetten auswärts gegen St. Otmar St. Gallen 36:34 durch und holten sich vier Spiele vor Schluss zum vierten Mal nach 2005, 2006 und 2007 den Titel. Das Team des nach zwei Partien vom Spieler zum Trainer gewordenen Petr Hrachovec verlor von seinen bisherigen 28 Meisterschaftspartien nur eine (32:35 gegen St. Otmar), dazu kamen zwei Unentschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel