Zwei Runden vor Saisonende der Axpo Super League spitzt sich die Lage im Tabellenkeller dramatisch zu.

Nach Bellinzonas 0:0-Heimremis gegen Luzern beträgt der Vorsprung der Tessiner auf Aarau zwei Zähler. Geht Aarau in der vorletzten Runde (13. Mai) im Heimspiel gegen GC nicht als Verlierer vom Platz und Bellinzona patzt gleichzeitig in St. Gallen, käme es in der Schlussrunde zwischen beiden Teams im Brügglifeld zum Abstiegs-Showdown.

Im vom FCZ-Präsidenten Ancillo Canepa als "Freundschaftsspiel" taxierten Zürcher Derby setzten sich die Grasshoppers gegen den FC Zürich mit 4:0 durch. Nach sechs Minuten ging GC durch ein Tor von Nassim Ben Khalifa in Führung. Kurz nach der Pause war Ricardo Cabanas für den zweiten GC-Treffer besorgt. Martin Steuble traf in der 72. Minute zum 3:0, Samel Sabanovic war dann für das Schlussresultat besorgt (87.). GC ist damit Tabellenrang 3 nicht mehr zu nehmen.

Neuchâtel Xamax verbuchte gegen Sion einen 4:1-Erfolg. Sanel Kuljic schoss den Gastgeber bereits nach vier Minuten mit einem Kopfball in Front. Gohou erhöhte nach einer halben Stunde auf 2:0. Der belgische Ex-Internationale Emile Mpenza traf praktisch im Gegenzug zum Anschlusstreffer für die Walliser. Kuljic markierte per Penalty kurz vor der Pause das 3:1, nachdem zuvor Adailton nach einem Foul im Strafraum die rote Karte kassierte. Gohou, ebenfalls Doppeltorschütze, machte für die Xamaxien in der 43. Minute bereits alles klar.

Die Resultate vom Donnerstag.

Bellinzona - Luzern 0:0 (0:0).

Grasshoppers - FC Zürich 4:0 (1:0). - Tore: 6. Ben Khalifa 1:0. 50. Cabanas 2:0. 72. Steuble 3:0. 86. Sabanovic 4:0.

Xamax - Sion 4:1 (4:1). - Tore: 4. Kuljic 1:0. 27. Gohou 2:0. 32. Mpenza 2:1. 39. Kuljic 3:1. 43. Gohou 4:1. - Bemerkung: 38. Rote Karte gegen Adailton (Sion).

Am Mittwoch spielten: Young Boys - St. Gallen 2:1 (1:1). Aarau - Basel 0:3 (0:1).

Rangliste (je 34 Spiele): 1. Young Boys 77. 2. Basel 74. 3. Grasshoppers 62. 4. Luzern 52. 5. Sion 48. 6. St. Gallen 46. 7. Zürich 41. 8. Neuchâtel Xamax 40. 9. Bellinzona 22. 10. Aarau 20.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel