Mit dem 7:1-Heimsieg in Spiel 4 der NHL-Playoff-Viertelfinalserie gegen San Jose verhinderten die Detroit Red Wings den "Sweep", das Ausscheiden ohne einen Sieg.

Einen der beeindruckenderen Auftritten in der Playoffs-Geschichte hatte Johan Franzen. Der schwedische Stürmer war fast im Alleingang dafür verantwortlich, dass die Red Wings in der Best-of-7-Serie auf 1:3 Siege verkürzen konnten. Franzen gelang schon im ersten Drittel ein reiner Hattrick. Am Ende stand er mit vier Toren und zwei Assists zu Buche.

Die nächste Partie findet in der Nacht auf Sonntag in San Jose statt. Die Sharks haben in den diesjährigen Playoffs vier von fünf Heimspielen gewonnen.

Ausgeglichen verläuft die Serie zwischen den Pittsburgh Penguins und den Montreal Canadiens. Die Kanadier gewannen in Spiel 4 vor eigenem Publikum 3:2 und glichen in der Best-of-7-Serie auf 2:2 Siege aus.

NHL. Playoff-Viertelfinals (best of 7). Spiele in der Nacht auf Freitag: Montreal Canadiens - Pittsburgh Penguins 3:2; 2:2. -- Western Conference: Detroit Red Wings - San Jose Sharks 7:1; Stand 1:3.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel