Ex-Weltmeister Lewis Hamilton und sein Nachfolger Jenson Button setzten sich im ersten Training des Grand Prix von Spanien an die Spitze.

Der GP in Montmelo/Barcelona markiert in der Formel 1 immer eine Art zweiten Saisonstart. Für das erste Rennen in Europa werden alle Autos aufgerüstet. Auch für das bisher so enttäuschende Sauber-Team ist das Update mit der Hoffnung auf Besserung verbunden. Im ersten Training klassierte sich Kamui Kobayashi immerhin im 10. Rang - unmittelbar vor Sébastien Buemi im Toro Rosso-Ferrari. Pedro de la Rosa, der in Barcelona zur Welt kam und dessen Eltern nur zehn Minuten von der Strecke entfernt wohnen, konnte nac h einem Dreher nicht weiterfahren und blieb ohne gezeitete Runde.

An der Spitze reihte sich das McLaren-Duo Lewis Hamilton/Jenson Button ein. Dahinter folgte Michael Schumacher, der endlich wieder einmal schneller war als sein Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg (6.).

Montmelo. Grand Prix von Spanien. Freies Training. Erster Teil: 1. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1:21,134. 2. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,538 Sekunden zurück. 3. Michael Schumacher (De), Mercedes, 0,582. 4. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,877. 5. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 0,892. 6. Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,936. 7. Robert Kubica (Pol), Renault, 1,068. 8. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,124. 9. Witali Petrow (Russ), Renault, 1,263. 10. Kamui Kobayashi (Jap), S auber-Ferrari, 1,358. 11. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 1,454. 12. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,841. 13. Paul di Resta (Gb), Force India-Mercedes, 1,896. 14. Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari, 1,976. 15. Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes, 2,150. 16. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 2,178. 17. Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth, 2,337. 18. Heikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth, 4,195. 19. Jarno Trulli (It), Lotus-Cosworth, 5,110. 20. Timo Glock (De), Virgin- Cosworth, 5,206. 21. Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth, 5,560. 22. Christian Klien (Ö), HRT-Cosworth, 6,116. 23. Bruno Senna (Br), HRT-Cosworth, 6,618. 24. Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari (ohne Zeit).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel