In den NBA-Playoffs stehen Orlando Magic und die Los Angeles Lakers unmittelbar vor dem Einzug in die Halbfinals.

Beide Mannschaften feierten in ihrer Viertelfinal-Serie im dritten Spiel den dritten Sieg. Magic gewann bei den Atlanta Hawks 105:75, die Lakers bezwangen auswärts Utah Jazz mit 111:110.

Orlando ist seit nunmehr 13 Partien ungeschlagen. Die letzte Niederlage des Teams aus Florida datiert vom 2. April (100:112 in San Antonio). Gegen Atlanta erzielten Rashard Lewis und Dwight Howard jeweils mehr als 20 Punkte.

Der Titelverteidiger Los Angeles Lakers, der in den Achtelfinals Thabo Sefoloshas Oklahoma City Thunder aus dem Rennen geworfen hatte, konnte sich in Salt Lake City auf die Treffsicherheit seines Superstars Kobe Bryant verlassen. Er verbuchte 35 Zähler. Bryants spanischer Teamkollege Pau Gasol brillierte mit 17 Rebounds. Utah vergab in den letzten vier Sekunden gleich zwei Möglichkeiten, um das Blatt noch zu wenden.

In der Nacht auf Montag besitzen die Phoenix Suns die Chance, als erste Mannschaft die Halbfinal-Qualifikation sicher zu stellen. Sie führen vor dem vierten Duell mit den San Antonio Spurs 3:0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel