Patty Schnyder (WTA 48) profitierte in der Startrunde des WTA-Turniers von Madrid von der verletzungsbedingten Aufgabe der Ungarin Agnes Szavay (WTA 33).

Schnyder hatte vor der Aufgabe der Ungarin bein Stand von 5:2 noch zwei Satzbälle vergeben. Die Schweizer Nummer 2 trifft nun in den Sechzehntelfinals auf Agnieszka Radwanska (WTA 9). Gegen die Polin steht es in den Direktduellen 1:1. Ihren Sieg hatte Schnyder im Oktober 2008 in Peking realisiert (6:4, 6:1).

Schnyder steht in Madrid unter Erfolgsdruck. Sollte die Baselbieterin in Spaniens Hauptstadt nicht zumindest in die Viertelfinals vorstossen, würde sie in der Weltrangliste in den Bereich von Platz 60 zurückfallen.

Eine Überraschung gegen Radwanska scheint aber möglich. Die diesjährige Halbfinalistin von Indian Wells bekundete zuletzt auf Sand etwas Mühe; in Stuttgart scheiterte sie in der 2. und im Rom in der 3. Runde.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel