Die beiden Vorjahresfinalisten Orlando Magic und die Los Angeles Lakers haben sich in den Playoff-Viertelfinals der NBA ohne Niederlage für die nächste Runde qualifiziert.

Das Team aus Florida setzte sich in Atlanta gegen die Hawks 98:84 durch und sicherte sich damit den achten Playoffsieg de suite. Vince Carter erzielte 22 Punkte für die Magic, die nun in den Halbfinals auf den Sieger der Serie zwischen den Cleveland Cavaliers und den Boston Bruins treffen.

Ebenfalls ohne Probleme eliminierten die Los Angeles Lakers die Utah Jazz und qualifizierten sich zum dritten Mal in Folge für die Conference Finals. Bereits zur Pause hatte der Titelverteidiger in Salt Lake City mit 17 Punkten Vorsprung geführt, am Ende siegte das Team von Phil Jackson 111:96. Pau Gasol (33 Punkte, 14 Rebounds) und Kobe Bryant (32 Punkte) waren die Topskorer der Lakers, die nun in den Halbfinals gegen die Phoenix Suns spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel