Als Anerkennung für den europäischen Höhenflug mit dem FC Fulham ist Roy Hodgson zu Englands Trainer des Jahres gewählt worden.

Der 60-Jährige setzte sich damit auch gegen den Italiener Carlo Ancelotti durch, der am Wochenende Chelsea zum englischen Meistertitel geführt hatte. Die Trainer und Manager der vier englischen Top-Ligen votierten in einer Umfrage mehrheitlich für Hodgson, teilte der FC Fulham kurz vor dem Europa-League-Final am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen Atlético Madrid auf seiner Homepage mit.

"Diese Auszeichnung zeigt, dass der Fussball gelegentlich die richtige Entscheidung trifft", kommentierte Fulhams Klubchef Mohamed Al Fayed die Wahl. Hodgson sei ein "grossartiger Fussball-Trainer", der in Hamburg jetzt "nur noch die Europa Leegue" gewinnen müsse.

Zwischen 1992 und 1995 hatte Hodgson die Schweizer Nationalmannschaft betreut und mit ihr die Qualifikation für die WM 1994 in den USA sowie für die EM in England zwei Jahre später geschafft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel