Marcelo Bielsa, der Nationaltrainer des Schweizer WM-Gruppengegners Chile, lieferte in seinem erweiterten 30-Mann-Aufgebot für die Endrunde in Südafrika keine grösseren Überraschungen.

Mit Luis Marin (Union Espanola) zog der Coach des WM-Qualifikations-Zweiten von Südamerika in der Torhüter-Auswahl einen erfahrenen Keeper dem aufstrebenden Christopher Toselli (Universidad Catolica) vor. Angeführt wird das Aufgebot von Humberto Suazo (Real Saragossa), dem Torschützenkönig der letzten WM-Qualifikation in Südamerika.

Im Aufgebot stehen auch zwei Spieler mit Schweizer Vergangenheit: Jorge Valdivia (Al Ain/Äg) und Jean Beausejour (America/Mexiko) gehörten 2004/2005 zum Team von Servette, das in der Rückrunde wegen Konkurs die Saison nicht beenden konnte.

Das vorläufige Aufgebot von Chile. Tor: Claudio Bravo (Real Sociedad), Miguel Pinto (Universidad de Chile), Luis Marin (Union Espanola). -- Abwehr: Waldo Ponce (Universidad Catolica), Gonzalo Jara (West Bromwich Albion), Gary Medel (Boca Juniors), Mauricio Isla (Udinese), Arturo Vidal (Bayer Leverkusen), Pablo Contreras (PAOK Saloniki), Ismael Fuentes (Universidad Catolica), Roberto Cereceda (Colo Colo). -- Mittelfeld: Marco Estrada (Universidad de Chile), Carlos Carmona (Reggina), Rodrigo Millar (Colo Colo), Jorge Valdivia (Al Ain/Ägy), Matias Fernandez (Sporting Lisbon), Jean Beausejour (America, Mexico), Pedro Morales (Dynamo Zagreb), Jose Pedro Fuenzalida (Colo Colo), Gonzalo Fierro (Flamengo), Charles Aranguiz (Colo Colo), Manuel Iturra (Universidad de Chile), Rodrigo Tello (Besiktas). -- Sturm: Humberto Suazo (Real Saragossa), Alexis Sanchez (Udinese), Mark Gonzalez (ZSKA Moskau), Fabian Orellana (Xerez/Mex), Hector Mancilla (Toluca), Esteban Paredes (Colo Colo), Jaime Valdes (Atalanta), Jaime Valdes (Atalanta).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel