Die Liaison zwischen Luca Toni und Bayern München ist Geschichte. Der deutsche Rekordmeister hat einen Abnehmer für den Weltmeister von 2006 gefunden.

Doublegewinner Bayern München hat den bis 2011 laufenden Vertrag mit dem Italiener Luca Toni vorzeitig aufgelöst. Damit sparen die Bayern etwa zehn Millionen Euro Gehalt ein. Der von Trainer Louis van Gaal aussortierte Stürmer darf den Champions-Laegue-Finalisten ablösefrei verlassen und steht vor einem Wechsel zum FC Genua.

"Ich darf mich bei Luca Toni für seine Leistungen und Tore, vor allem in der Saison 2007/2008, in der wir das Double gewonnen haben, sehr herzlich bedanken", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Der 33-jährige Toni war am 1. Juli 2007 nach München gekommen war und erzielte in 60 Bundesligaspielen für den FC Bayern insgesamt 38 Tore. 2008 wurde der Publikumsliebling Torschützenkönig der Bundesliga.

Genua hatte Toni einen Dreijahresvertrag offeriert. Angeblich soll er zwei Millionen Euro plus Prämien bei dem Serie-A-Klub verdienen. Toni war von den Münchnern im Januar an die AS Roma ausgeliehen worden. Der Roma war der Weltmeister von 2006 aber angeblich zu teuer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel