Die russische Qualifikantin Jekaterina Makarowa gewann überraschend das Wimbledon-Vorbereitungsturnier in Eastbourne (Gb).

Die Nummer 100 des Ranking setzte sich gegen Viktoria Asarenka (WRuss/WTA 15) 7:6 (7:5), 6:4 durch. Der Sieg kam glückhaft zustande: Makarowa nutzte ihre beiden Breakchancen, während ihre Gegnerin in elf Versuchen bloss einen Servicedurchbruch realisierte.

Das Grand-Slam-Turnier in Wimbledon geht ohne die frühere Weltranglisten-Erste Dinara Safina über die Bühne. Die auf Platz 21 abgerutschte Russin verzichtet wegen einer Rückenverletzung. Für Safina rutscht Stephanie Dubois (Ka) nach.

Die 24-jährige Schwester von Marat Safin, die noch ohne Grand-Slam-Titel ist, hatte 2009 mit der Halbfinal-Teilnahme ihr bestes Wimbledon-Resultat erreicht. In der Vorschlussrunde scheiterte sie im Vorjahr dann mit 1:6, 0:6 gegen die spätere Siegerin Serena Williams (USA).

Resultate: 's-Hertogenbosch (Ho). ATP-Turnier (450 000 Euro/Rasen). Final: Sergej Stachowski (Ukr) s. Janko Tipsarevic (Ser/7) 6:3, 6:0.

WTA-Turnier (220 000 Dollar/Rasen). Final: Justine Henin (Be/1) s. Andrea Petkovic (De/7) 3:6, 6:3, 6:4.

Eastbourne (Gb). ATP-Turnier (456 750 Dollar/Rasen). Final: Michael Llodra (Fr/4) s. Guillermo Garcia-Lopez (Sp/5) 7:5, 6:2.

WTA-Turnier (600 000 Dollar/Rasen). Final: Jekaterina Makarowa (Russ) s. Viktoria Asarenka (WRuss) 7:6 (7:5), 6:4.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel