Fünf Wochen nach ihrem Schlüsselbeinbruch unterbot Hürdensprinterin Lisa Urech (SK Langnau) gleich bei ihrem ersten Testwettkampf in 13,18 Sekunden die EM-Limite für Barcelona.

Auch Stabhochspringerin Anna Katharina Schmid (ST Bern) setzte zum Flug nach Barcelona an.

Lisa Urech bestritt im Rahmen ihres Trainingsaufenthalts in Stuttgart bei den Würtembergischen Jugend-Meisterschaften in Schutterwald einen ersten wettkampfmässigen Test. In 13,18 Sekunden unterbot die 20-jährige Emmentalerin die Vorgabe für den Saisonhöhepunkt in Spanien (13,35) deutlich. Erst drei Mal hat Urech die 100 m Hürden schneller bewältigt als nun zum Saison-Auftakt.

Anna Katharina Schmids Stabwettkampf an der Team-EM in Belgrad wurde am frühen Sonntagnachmittag fortgesetzt, nachdem er Samstag wegen Gewittern unterbrochen werden musste. Schmid übersprang die Höhen von 4,05 m, 4,15 m und 4,30 m alle in ihrem ersten Versuch.

Schmid egalisierte ihre persönliche Bestleistung und erfüllte nach Klubkollegin Nicole Büchler als zweite Schweizer Stabhochspringerin die Limite für die EM in Barcelona. Zudem bedeuten die 4,30 m Schweizer U23-Rekord. Erst vor einer Woche in Genf hatte die WM-Teilnehmerin von 2007 nach fast zweijähriger Wettkampfabsenz ihr Comeback gegeben.

Erfüllte Schweizer EM-Limiten für Barcelona (14). Männer (6): Marc Schneeberger (TV Länggasse/100 m und 200 m), Alex Wilson (Old Boys Basel/200 m), Philipp Bandi (GG Bern/5000 m), Christian Belz (ST Bern/10 000 m), Alexander Martinez (LC Zürich/Drei), 4x100-m-Staffel. - Frauen (8): Sabine Fischer (LC Rapperswil-Jona/5000 m), Martina Strähl (LV Langenthal/10 000 m), Patricia Morceli (TV Cham/Marathon), Maja Neuenschwander (ST Bern/Marathon), Nicole Büchler (ST Bern/Stab), Linda Züblin (LAR Bischofszell/Siebenkampf), Lisa Urech (SK Langnau/100 m Hürden), Anna Katharina Schmid (ST Bern/Stab).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel