Ohne voll zu überzeugen, bleibt Holland an der WM auf Kurs. Die "Elftal" besiegte Japan in der Gruppe E 1:0 und steht somit als erstes Team in den Achtelfinals.

Den goldenen Treffer zum zu knapp ausgefallenen Sieg Hollands erzielte Inter Mailands Mittelfeldregisseur Wesley Sneijder mit einem Distanzschuss (53.).

Es blieb der einzige Treffer in einer eher langweiligen Partie, die erst in den Schlussminuten noch etwas Spannung erfuhr. Das "Oranje"-Tor ging allerdings auf das Konto des japanischen Torhüters Eiji Kawashima, der bei dem nicht unhaltbaren Distanzschuss eine schlechte Figur abgab. Holland ist damit seit 21 Länderspielen unbesiegt und geht als Leader der Gruppe E in das letzte Vorrunden-Duell gegen Kamerun. Japan muss sich gegen Dänemark für die K.o.-Phase qualifizieren.

Hollands Trainer Van Marwijk vertraute jener Stamm-Elf, die gegen die Dänen mit 2:0 glanzlos gesiegt hatte. Auch die zum Auftakt enttäuschenden Stars Rafael van der Vaart und Robin van Persie erhielten eine neue Bewährungschance, Bayerns Arjen Robben kam trotz eines auskurierten Muskelfaserrisses nicht zum Einsatz. Chancen blieben allerdings weitgehend aus.

Erst in der Schlussphase kam noch einmal Spannung auf. Der eingewechselte Ibrahim Afelley verpasste innert Kürze (85./88.) zweimal das 2:0. Die schlechte Chancen-Auswertung wäre beinahe bestraft worden, als Shinji Okazaki (90.) den Ausgleich hätte erzielen können. Doch der Japaner schoss aus aussichtsreichster Position übers Tor.

Holland - Japan 1:0 (0:0).

Moses Mabhida, Durban. - 62 010 Zuschauer. - SR Baldassi (Arg). - Tor: 53. Sneijder 1:0.

Holland: Stekelenburg; Van der Wiel, Heitinga, Mathijsen, Van Bronckhorst; Van Bommel, De Jong; Kuyt, Sneijder (83. Afellay), Van der Vaart (72. Elia); Van Persie (88. Huntelaar).

Japan: Kawashima; Komano, Tanaka, Nakazawa, Nagatomo; Hasebe (77. Okazaki), Abe, Endo; Matsui (64. Nakamura), Okubo (77. Tamada); Honda.

Bemerkungen: Verwarnung: 36. Van der Wiel (Foul).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel